Suche
  • Kamila Horoszkiewicz

Tipps fürs Getting Ready-Vorbereitung auf die Hochzeit


Vorbereitung auf die Hochzeit


Tipps Getting Ready

Bei meinen Tipps fürs Getting Ready findet ihr Empfehlungen für die vorherige Organisation und Tipps zum Genießen und Entspannen bei der Vorbereitung auf die Hochzeit aus meinen Erfahrungen als Hochzeitsfotograf.

Was ist das Getting Ready und braucht man das? Beim Getting Ready geht’s weniger um hübsche Sch


minkbilder, sondern vielmehr um emotionale Momente mit den engsten Freunden, Trauzeugen oder der erste Blick der Mama oder der kleine Tanz mit dem Papa.

Es fliesen Freudentränen, die Aufregung steigt und es wird gelacht und gefeiert. Kurz gesagt: Der erste Part des Tages eurer Hochzeit ist oftmals sehr emotionsgeladen und voller Energie. Und genau diese Momente machen es aus und sind es wert, festgehalten zu werden.

Es ist die Reise von Frau zur Braut - vom Mann zum Bräutigam.

Viele Paare bereuen es im Nachhinein, wenn sie das Getting Ready bei ihrer Hochzeitsreportage weggelassen haben.

Eine schöne Geschichte lebt von einem guten Spannungsaufbau - von Einleitung, Höhepunkt und Abschluß. Beim Betrachten eurer Hochzeitsreportage ohne Getting Ready platzt ihr als Betrachter mitten ins Geschehen hinein und habt einen wichtigen Part am Anfang der Hochzeit verpasst, der zum Aufbau eurer weiteren Geschichte Sinn ergibt.


Es wird einfach eine runde Geschichte, wenn die Vorbereitungen zur Hochzeit bei euren Hochzeitsfotos dabei sind!

Tipp: Habt keine Angst vor ‘peinlichen’ Momenten. Ein guter Fotograf macht keine komischen Unterwäschefotos in schrägen Positionen, sondern findet den richtigen Moment, um euch vorteilhaft in Szene zu setzen.






Tipps fürs Getting Ready - 1 Stylistin fürs Getting Ready buchen

Für dein Styling gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, genauso viele wie es hierzu Dienstleister gibt.


Ich empfehle hier auch, auf einen professionellen Dienstleister zurückzugreifen.

Auch wenn du selbst dein Alltags- und Ausgeh-Styling perfekt beherrschst, an deinem Hochzeitstag wirst du etwas aufgeregt sein. Wenn du dann keine professionelle Unterstützung hast, kann es sein, daß dein Wunsch-Styling dir nicht so gelingt, wie bisher. Heulkrämpfe und Streß sind dann vorprogrammiert.

Daher sehe es auch als eine Art Verwöhnprogramm für dich an und entspann dich beim Styling. Dies kann sowohl aus einer Hand sein, als auch aus zwei Profi-Spezialisten für Haare und Makeup. Gerne kannst du mich hierzu fragen, ob ich dir hierfür entsprechende Dienstleister vor Ort empfehlen kann.

Wichtig ist, dass du als Braut, dir im Vorfeld auch die Zeit für einen Probetermin nimmst, damit nichts schief geht.



Tipps fürs Getting Ready – 2 Outfit zum Getting Ready Da beim Getting Ready schon einige Fotos entstehen, empfehle ich euch, wenn alle Beteiligten keinen Schlabberlook tragen, sondern schöne helle Outfits, wie leichte Sommerkleider oder Kimonos. Dieser Look wertet automatisch eure Bilder auf.



Tipps fürs Getting Ready - 3 Eine schöne Umgebung

Eine schöne, helle Umgebung ist sehr von Vorteil für eure Fotos beim Getting Ready. Bucht ihr beispielsweise ein Hotelzimmer dann achtet darauf, dass es hell ist und die Wände am besten nicht zu knallig gestrichen sind. Wenn ihr euch getrennt fertig machen wollt, dann sorgt dafür, dass ihr zwei Zimmer habt. Sprecht am besten das Hotelpersonal an, ob für die Getting Ready Zeit ein leerstehendes Zimmer hierfür zur Verfügung gestellt werden kann.

Meist bekommt die Braut fürs Getting Ready das größere Zimmer.



Tipps fürs Getting Ready – 4 Aufräumen Es kann in einem ziemlichen Chaos enden, wenn Kleiderhüllen, Schuhkartons und Taschen überall rumliegen im Hotelzimmer. Schafft zumindest die großen, unnötigen Sachen in den Schrank. Schminkutensilien, Dekoartikel des Tages, das oder die Outfits etc. sind natürlich super geeignet für die Detailaufnahmen!



Tipps fürs Getting Ready- 5 Detailaufnahmen Das Getting Ready ist ideal für Detailaufnahmen von Braut und Bräutigam. Bitte habt hierfür eure Sachen schon vorbereitet für euren Hochzeitsfotografen.

Neben eurem Hochzeitskleid kann beispielsweise auch eure Papeterie festgehalten werden.

Hier seht ihr ein paar Inspirationen für Detailaufnahmen. Braut: Brautkleid, Schuhe, Schleier Kopfschmuck,Kleider der Brautjungfern, Ringe , Brautstrauss und Sträusse der Brautjungfern

Bräutigam: Anzug, Schuhe,Parfum,Armbanduhr ,Socken, Krawatte oder Fliege, Hosenträger Manschettenknöpfe


Tipps fürs Getting Ready - 6 Ausreichend Zeit einplanen Das gesamte Getting Ready vom Styling bis zum Anziehen des Brautkleides und einigen Protraits dauert etwa 3 Stunden. Für die fotografische Begleitung des Getting Ready wird meist letzten 1 – 1,5 Stunden des Getting Ready eingeplant. Das alles sind nur Tipps, die Euch nicht stressen oder die Messlatte hochlegen soll. Bei keiner Hochzeit ist alles perfekt und das muss es auch nicht sein.

Das Wichtigste ist, dass Ihr euren Tag genießt.

Individuell kann dies auch etwas abweichen, wenn beispielsweise das Getting Ready des Bräutigams in einem anderen Gebäude als das der Braut stattfindet.











0 Ansichten